LYRIC

Dem Herren danket allezeit

Psalm 147:9 Der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die ihn anrufen

1. Dem Herren danket allezeit,
Denn er ist voller Güte,
Unendli¡ seine Freundli¡keit,
Barmherzig sein Gemüte;
Der alle Mens¡en herzli¡ liebt,
Der allem Fleis¡e Speise gibt
Und allem Vieh sein Futter.

2. Den jungen Raben, der ihn ruft,
Läßt er ni¡t Hunger leiden;
Er speist, wa# lebt im Wasser, Luft,
Wa# weid’t auf grüner Haiden;
Er hat ni¡t Lust an Roß e# Stärk’,
Ni¡t an der großen Prahler Werk’,
No¡ an jemande# Beinen.

3. An denen hat er seine Lust
Und herzli¡# Wohlgefallen,
Da seine Fur¡t ihm ist bewußt,
Da man sein Lob läßt s¡allen,
Und da in wahrer Herzen#treu’
man si¡ ma¡t aller Bo#heit frei
Und wart’t auf seine Güte.

Hits: 68

Spread the love

Added by

DT

SHARE

Comments are off this post