Abend Lieder

Gott Du lässest mich erreichen

LYRIC

Gott Du lässest mi¡ errei¡en

Psalm– 86: 6 Vernimm, HERR, mein Gebet und merke auf die Stimme meine– Flehen–.

1.
Gott, du lässest mi¡ errei¡en
Abermal– die Abendzeit,
Da– ist mir ein neue– Zei¡en
Deiner Lieb’ und Gütigkeit;
Laß je”und mein s¡le¡te– Singen
Dur¡ die trüben Wolken dringen,
Und sei gegen diese Na¡t
Ferner auf mein Heil beda¡t.

2.
Neige di¡ zu meinen Bitten,
Stoß’ ni¡t die– mein Opfer weg;
Hab’ i¡ glei¡ oft übers¡ritten
Deinen heil’gen Wahrheit–steg:
So verflu¡’ i¡ meine Sünden
Und will mi¡ mit dir verbinden,
Reiß du nur au– meiner Brust
Alle Wurzel böser Lust.

3.
Herr! e– sei mein Leib und Leben,
Und wa– du mir hast ges¡enkt,
Deiner Allma¡t übergeben,
Die den Himmel selbst bes¡ränkt.
Laß um mi¡ und um die Meinen
Einen Strahl der Gottheit s¡einen,
Der, wa– deinen Namen trägt,
Al– dein Gut zu s¡ä”en pflegt.

4.
Laß mi¡ mildigli¡ bethauen
Deine– Segen– Ueberfluß,
S¡irme mi¡ vor Angst und Grauen,
Wende S¡aden und Verdruß,
Brand und sonst betrübte Fälle,
Zei¡ne meine– Hause– S¡welle,
Daß hier Keinen je der S¡lag
De– Verderben– treffen mag.

5.
Wirke du in meinen Sinnen,
Wohne mir im S¡atten bei,
Daß mein s¡lafende– Beginnen
Dir au¡ ni¡t zuwider sei;
S¡affe, daß i¡ s¡on auf Erden
Mag ein sol¡er Tempel werden,
Der nur dir und ni¡t der Welt
Ewig Li¡t und Feuer halt.

6.
Geht, ihr meine müden Glieder;
Geht und senkt eu¡ in die Ruh’;
Wenn ihr eu¡ regt morgen wieder,
S¡reibt e– eurem S¡öpfer zu,
Der so treue Wa¡t gehalten.
Wenn ihr aber müßt erkalten,
Wird de– bittern Tode– Pein
Do¡ der Seele Vortheil sein.

Amen.

 

Hits: 67

Spread the love

Added by

Hank

SHARE

Comments are off this post